Premium Wanderwege
 Felsenweg Losheim  Schluchtenpfad Losheim  Waldsaumweg Losheim  Der Bergener Losheim Oppig-Grät-Weg Losheim  Saarschleifen-Tour Mettlach  Panoramaweg Perl  Panoramaweg Losheim  Steinhauerweg Losheim  Felsenpfad Kirkel  2-Täler-Weg Weiskirchen  Lückner-Weg Losheim  Wolfsweg Merzig  Litermont-Sagenweg  Wadrill-Tour Wadern  Litermont Gipfel-Tour  Weg des Wassers Wadern  Tiefenbach-Pfad St. Wendel  Weiselberg-Gipfeltour Freisen  Rötelsteinpfad Oberthal  5-Weiher-Tour St. Wendel  Der Bietzerberger  Offizierspfad Tholey  Bärenpfad Nohfelden  Schmuggler-Pfad Namborn  BiberPfad Berschweiler  Blies-Grenz-Weg  Frohn-Wald-Weg  Warndt-Wald-Weg  Shop
Die Strecke

Litermont Gipfeltour
zoom

Startpunkt:
Über die Etzelbachstraße in Nalbach kommend, bis zum Waldparkplatz Maldix. Weitere Einstiege am Waldparkplatz "Grauer Stein" (von Beckingen aus kommend) und am Parkplatz Klingelborn in Nalbach-Piesbach.

Beschildert mit einem gelben Kreuz und dem Zusatz "Gipfel-Tour"
Gipfel Tour

Zertifiziert mit dem Deutschen Wandersiegel (80 Erlebnispunkte)


Länge: 10,0 km

Profil: Mittlere bis gute Kondition erforderlich. Eine Tour mit vielen Steigungen, wobei allein 425 Höhenmeter zu überwinden sind. Mit kleineren Pausen ist der anspruchsvolle Trail von gübten Wanderern in ca. 3 bis 4 Stunden zu schaffen. Festes Schuhwerk ist ein "Muss"!

Saison: Der Weg ist ganzjährig begehbar. Bei Nässe gibt es allerdings rutschige Passagen.

Infos unter Telefon 06838/9002-44







mehr
SAARLAND Tourismus

Qualität für Spitzenwege


Die LITERMONT GIPFELTOUR in Nalbach
Verwegene Kletterpartien an Seilen, grandiose Aussichten, mehrere Naturquell-Bereiche, Weidendom, Mondsteine, Froschparadies und Teufelsschlucht

Litermont Gipfel-Tour


WeidendomHochgefühle ganz neuer Art vermittelt diese fast alpine Wanderung, die man sicherlich so schnell nicht mehr vergessen wird: 10 km ist sie lang, die Nalbacher "Litermont-Gipfel-Tour", überwindet insgesamt 425 Höhenmeter und ist – mit erreichten 74 Erlebnispunkten
(Quelle: Deutsches Wanderinstitut) – ganz nebenbei Deutschlands höchstprämierter Premium-Wanderweg des Jahres 2006!

Ganz aktuell:
Bei einer Neubewertung am 24.04.2007 wurde diese Punktzahl auf 80 Punkte hochgestuft! Und wie es mit Auszeichnungen nun mal so ist, man muss sie sich verdienen – heißt im vorliegenden Falle: ein Highlight jagt das Nächste...

Klettern, Erleben und Staunen könnte dabei das Motto lauten, denn es geht ziemlich hoch und runter. Dafür sind die Zutaten vom Feinsten: ein ungewöhnliches Biotop, Forschparadies genannt, Bäche und Quellen zuhauf, mächtige Felsformationen mit grandiosen Aussichten, schmale, teils verwegene Kletterpartien, eine Gipfelbesteigung, die an die Alpen erinnert und ein echt "himmlisches" Ende einer außergewöhnlichen Erlebnis- Tour mit "Himmelsleiter" und "Teufelsschlucht"...

WeidendomStreckenbeschreibung: Bereits nach wenigen hundert Metern Wegstrecke das erste Highlight: In einer ehemaligen Sandgrube wartet ein echtes Froschparadies auf den Wanderer, das dieser mittels Stegen zu überqueren hat. Dann geht es über den unwegigen Maldix-Wilderer-Trail zum sog. "Felsensteig", der schließlich in einer spektakulären Kletterpartie zum sagenumwobenen Litermont Gipfelkreuz mündet. Oben angekommen, wartet als Lohn eine unbeschreibliche Aussicht auf das gesamte Saartal, wie man sie so im Saarland so schnell nicht wieder finden dürfte. Doch damit nicht genug: Direkt dahinter liegt der sog. "Weidendom", eine der ungewöhnlichsten Attraktionen des Saarlandes überhaupt. Man stelle sich vor: Aus mehr als 400 Weiden und 300 Birkenstämmen wurde hoch oben auf dem Litermont-Gipfel eine natürliche Kuppelkonstruktion geschaffen, mit einem Durchmesser von zehn Metern, die zudem einen freien Blick in den Himmel gewährt. Er ist somit das größte lebende Bauwerk im Saarland!

WeidendomDirekt dahinter: Der originalgetreue Nachbau einer Optischen Telegrafenstation aus Napoleonischer Zeit, eine Art Telefon vor rund 200 Jahren. Nur, dass man damals nichts hörte, sondern Schriftzeichen mittels Ferngas übermittelte!
Wer will kann hier bereits abkürzen. Einfach, vom Gipfelkreuz aus, die Himmelsleiter nehmen, und schon ist man wieder unten in irdischen Gefilden – am Parkplatz.

WeidendomWäre allerdings schade, denn dann würden Sie die sog. "Mondsteine" verpassen sowie das Naturdenkmal "Grauer Stein", samt keltischer Kultstätte und einem kleinen Teil der "Erlebniswelt LiterMont". Ganz am Ende, wartet dann noch die abenteuerliche "Teufelsschlucht", ein etwas holpriger – mit Seilen gesicherter – Abstieg, der absolute Trittsicherheit voraussetzt.

Kleiner Tipp: Wer mit kleineren Kindern unterwegs ist und deshalb nur eine kleine Runde drehen will, dem empfehlen wir vom Startpunkt aus zum Froschparadies (ehemalige Sandgrube) zu wandern, über die Stege hindurch, und nach dem darauf folgenden Aufstieg einfach links halten, an der Hangkante entlang, zurück zum Parkplatz. Alles in allem ca. 2 km Wegstrecke. Ein schöner Schnupperkurs...

Das ist doch der Gipfel


Litermont Gipfel-Tour in Nalbach